[ Zurück ]

 

 

 

Homepage

Wir für Sie

Unser Team

Sprechzeiten

Anfahrt

Terminplanung

Wichtiges zur Terminplanung

Pränatalmedizin / Ultraschall

Ersttrimesterscreening

Fehlbildungsultraschall

Fetale Echokardiographie

Dopplersonographie

Invasive Diagnostik

.
.

3-D / 4-D Ultraschall

Humangenetik

Vorgeburtliche Beratung

Fragebogen humangenet. Beratung

Psychosoziale Beratung

Psychosoziale Beratung

Zusatzleistungen

Zusatzleistungen

Service für Ärzte

Laboradressen / Einsendungen

Fortbildung

Kontakt und Impressum

Kontakt

Impressum

 

 

 

 

 

Ersttrimesterscreening

 

Diese Screening-Untersuchung wird im Zeitintervall von der 11.-13.+6 SSW durchgeführt. Sie besteht aus einer qualifizierten Ultraschalluntersuchung und einer Blutentnahme der Mutter zur Bestimmung der biochemischen Parameter des freien ß-HCG und PAPP-A.

 


Untersuchungszimmer

 

Die Ultraschalluntersuchung wird i.d.R. von abdominal, in ganz seltenen Fällen von vaginal durchgeführt. Die Durchführung dieser frühen Ultraschalluntersuchung eröffnet folgende Möglichkeiten:

  • Identifizierung einer Hochrisikogruppe der Schwangeren mit auffälligen Feten für

    • Chromosomenanomalien

    • Herzfehler

    • genetische Syndrome

    • Skelettanomalien

  • Vermeidung invasiver Eingriffe bei Frauen höheren Alters mit unauffälliger Risikokalkulation

 

Ziele des Ersttrimesterscreenings:

 

Mit der Ersttrimester-Untersuchung wird der Schwangeren ein Nicht-invasive Screening angeboten. Dies ist nur über eine standardisierte und zertifizierte Ultraschalluntersuchung und Analyse der biochemischen Parameter im mütterlichen Blut möglich.

 

Dies ermöglicht jeder Schwangeren unabhängig von ihrem alleinigen Altersrisiko eine individuelle Risikokalkulation zu bekommen, um ihre persönliche Schlussfolgerung für oder gegen eine invasive Diagnostik zu ziehen. Für den Risikokalkulationsalgorithmus werden folgende Daten benötigt:

  • Alter der Mutter

  • Nackentransparenz

  • An-/Abwesenheit des Nasenbeins

  • Herzfrequenz des Feten

  • Blutfluss über der Trikuspidalklappe im fetalen Herzen

  • Blutfluss des Ductus venosus in der fetalen Leber

  • An-/Abwesenheit anderer Ultraschallmarker für eine chromosomale Erkrankung

  • Werte der biochemischen Parameter des freien ß-HCG und PAPP-A.

 

Pränatalpraxis in Bochum
Birgit Vittinghoff
Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe
Bergstraße 25
44791 Bochum
Telefon: 0234-5478410
Telefax: 0234-5478409

E-Mail: info@praenatal-bochum.de

Internet: www.praenatal-bochum.de